l'tur Newsroom
Die Presseseite von Europas Nr. 1 für Last Minute.

Dein Urlaub mit Wow-Effekt

06.11.2017

Wer würde nicht gerne tagsüber eine einsame Insel erkunden und abends feiern wie ein echter Rockstar?
Oder bist du eher der Entdecker-Typ? Wie wäre es dann mit Schnorcheln zwischen Delfinen oder einem Lunch unter Wasser? Damit verpasst du deinem Urlaub garantiert einen Wow-Effekt!

Wenn du auf der Suche nach einem unvergesslichen Urlaubserlebnis bist und neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln möchtest, bist du hier ganz richtig. Exklusiv für dich haben wir fünf außergewöhnliche Reiseziele und Hotels ausgewählt, die wir für echte Urlaubs Geheimtipps halten.

Hier geht's zu den Angeboten

Urlaub mit Wow-Effekt
 
 

Sich einmal fühlen, wie ein echter Rockstar

Unser erster Geheimtipp führt uns auf die zu Spanien gehörende Vulkaninsel Teneriffa, die unmittelbar vor der Nordwestküste Afrikas im Atlantischen Ozean liegt. An der sonnigen Südküste in der Nähe von Adeje befindet sich die ultimative Location für Feierwütige, Musikfans und Urlauber, die das gewisse Etwas suchen: Das Hard Rock Tenerife

Das exklusive Resort liegt direkt am Strand und verteilt sich über zwei Türme, den Oasis und den Nirvana Tower mit drei glitzernden Pools, die sich über die gesamte Hotelanlage und den Erholungsbereich erstrecken.

Hier erwartet dich erstklassiger Service und moderner Komfort. Alle Zimmer bieten eine Exklusivität abseits des klassischen Luxus, die selbst einen Rockstar vor Neid erblassen lassen und machen das Hard Rock Hotel Tenerife damit zum coolsten Zwischenstopp auf deiner Welttournee ;-)

Wenn die Sonne untergeht, erwacht das Nachtleben auf Teneriffa. Die Insel ist die klare Nummer eins der Kanarischen Inseln, wenn es ums Feiern geht. Das Beste an deinem Urlaub? Du musst zum Feiern nicht mal dein Hotel verlassen. Eine große Auswahl an Bars, Restaurants und Clubs, in denen regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen stattfinden, verwöhnt dich sowohl kulinarisch als auch musikalisch mit dem Allerfeinsten! Um dem Ganzen das Sahnehäubchen aufzusetzen, musst du für deine private Party nicht einmal dein Zimmer verlassen! Für alle, die schon immer davon geträumt haben DJ zu sein oder ein Rock-Konzert zu geben, werden Wünsche wahr. Du kannst aus einer Vielzahl von E-Giatarren und E-Bässen wählen und es wird dir eine Auswahl zusammen mit Kopfhörern und einem großer Verstärker auf deine Suite gebracht – oder du entscheidest dich für einen Laptop und einen Traktor Kntrol Z1-Controller und verwandelst dein Zimmer in den angesagtesten Club auf der ganzen Insel!

Wer feiert, der muss auch mal ausspannen und relaxen. Das Rock Spa bietet dir mit einem 1.094 m² großen Innen- und einem 650 m² großen Außenbereich dazu ausreichend Platz. Spezielle Behandlungen und eine exklusive Spa Suite sorgen für ein unübertreffbares Wellness-Erlebnis.

Worauf wartest du noch? Let’s get the party started!

Hard Rock Tenerife
 
 

Die berühmteste Stadt der Welt erkunden – Welcome to New York

New York ist ohne Zweifel an sich schon ein absolutes Highlight: Hinter jeder Straßenecke gibt es etwas Neues zu bestaunen und zu entdecken, sei es der Times-Square, das Empire-State Building oder einfach eine abgefahrene Rooftop-Party - hier kommt definitiv jeder auf seine Kosten!

Ein echtes Highlight in Sachen Unterkunft erlebt man im Riu Plaza New York Times Square. Das Hotel wurde erst im März vergangenen Jahres eröffnet und befindet sich im Herzen Manhattans - dem neuralgischen Zentrum der Metropole. Die ausgezeichnete Lage in der bekannten Restaurant Row macht es zum perfekten Ausgangspunkt, um den Großstadtdschungel auf eigene Faust zu erkunden.

Umgeben von den berühmten Broadway-Theatern und emblematischen Orten, wie dem Central Park, dem Rockefeller Center, dem Empire State Building und den luxuriösen Geschäften der Fifth Avenue sowie dem weltbekannten Times Square, befindest du dich gleich mitten im Getümmel. Das 29-stöckige Hotel besticht durch avantgardistisches, elegantes Design. Zum Hotel gehören auch das Restaurant Fashion, das Restaurant 8th Avenue und die Bar Capital, ein für die Stadt typisches Grab & Go-Café.

Riu Plaza New York Times Square
 
 

Oh, wie schön ist Panama!

Das wunderschöne Land im Herzen Mittelamerikas liegt wie eine Brücke zwischen Kolumbien und Costa Rica. Umgeben ist es vom Karibischen Meer im Norden und dem Pazifischen Ozean im Süden. Verbunden werden sie durch den berühmten Panamakanal, einer der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Hier locken unberührte Natur und einsame, palmengesäumte Strände und dennoch zählt Panama noch nicht zu den Top-Reisezielen der Deutschen.

Das kleine Land am Panamakanal liegt rund 14 Flugstunden von Deutschland entfernt und hat neben hunderten noch unbewohnten Inseln und atemberaubender Natur auch echtes Karibik-Feeling zu bieten!

Wer gerne die typischen Touristenattraktionen abklappern möchte, der ist in Bocas Town ganz richtig. Hier tummeln sich Schweizer, Holländer und Amerikaner, um die vielen kleinen Läden vor Ort zu erkunden, in denen unter anderem selbstgemachter Schmuck, Kleidung und traditionelle Gegenstände verkauft werden. Abends locken in Bocas Town zahlreiche Restaurants und Bars mit heißen Latino-Rhythmen und kühlen Getränken.

Wer jedoch die wahren Schätze Panamas entdecken will, der sollte sich abseits des Touristen-Rummels bewegen. Ein echtes Highlight erlebt man beim Island-Hopping mit dem Katamaran. In der Provinz Bocas del Toro, im Nordosten Panamas, ganz in der Nähe von Costa Rica, startet eine solche Tour, bei der man unter anderem den „Playa Estrella“ (auf Deutsch „Sternen-Strand“) bestaunen kann. Vor dem weißen Sandstrand tummeln sich hunderte von Seesterne im kristallklaren Karibikmeer. Auf der Tour bekommt man zahlreiche, herrliche karibische Stände und einsame Inseln zu Gesicht, die einen wahrlich in ihren Bann ziehen. Wer sich auch einmal wie Jack Sparrow fühlen will, der ist hier ganz richtig.

Panama
 
 

Einmal Paradies, bitte!

Auf knapp 1.200 zauberhaften Inseln werden lang gehegte Sehnsüchte von weißen Sandstränden endlich Wirklichkeit. Die Malediven bieten alles, wovon Fernreise-Liebhaber träumen. Außer Ruhe und Entspannung findest du hier eine glasklare Unterwasserwelt mit den schönsten Korallenriffen und buntesten Fischen - das Paradies für Schnorchler und Taucher. Aber auch Wassersportarten wie Wasserski, Segeln oder Wakeboarden kommen auf den Malediven gewiss nicht zu kurz. Das gesamte Jahr über herrschen tagsüber zwischen 29 und 32 Grad.

Neben schnorcheln, tauchen und einsamen Strandspaziergängen, kann man auf den Malediven auch eine unglaublich schöne Unterwasserwelt entdecken. Viele Resorts haben ein Hausriff, in dem sich neben Korallen, Rochen und Clownfischen nicht selten auch mal eine Schildkröte und mit ein wenig Glück sogar ein Hai verirrt. Kein Grund zur Panik, denn der indische Ozean ist so reich an Hai-Futter, dass Touristen absolut unattraktiv für Haie sind.

Alle, die das Spektakel erleben möchten, ohne dabei nass zu werden, sind im Unterwasserrestaurant ganz richtig. Hier kann man speisen unter Fischen, wobei das bei diesem Anblick eher zur Nebensache wird. Das bogenförmige, bis zum Fußboden reichende, 12,5 Zentimeter dicke Plexiglas-Dach bietet nämlich einen 180 Grad-Panoramablick in die Unterwasserwelt. Man fühlt sich mittendrin, und ist es ja auch. In einer himmelblauen Lagune, am südwestlichen Ende des Ari-Atolls, liegen die zwei Inseln Rangali und Ranglifinolhu, die durch einen 500 Meter langen Holzsteg verbunden sind und vom glasklaren Wasser des Indischen Ozeans umspült werden. In dieser tropischen Abgeschiedenheit befindet sich das Luxus-Resort Conrad Maledives mit seinem fast fünf Meter unter Wasser liegenden Restaurant Ithaa. Das Restaurant bietet Platz für 14 Gäste, auch deshalb sollte man hier frühzeitig (mind. 14 Tage im Voraus) reservieren.

Malediven
 
 

Hakuna Matata auf Sansibar

85 Kilometer Küste mit weißem Sandstrand, Palmen so weit das Auge reicht und einer wunderschönen Unterwasserwelt - das ist Sansibar. Die Inselgruppe befindet sich direkt vor der Ostküste Afrikas. Gerüchten zufolge gibt es keinen anderen Ort auf dieser Erde, an dem das Meer in so vielen unterschiedlichen Blautönen schimmert, wie vor der Küste Sansibars. Als ob das noch nicht Grund genug wäre, die Insel zu besuchen, duftet es hier auch noch nach Nelken und Vanille - die Schätze der Insel.

Spätestens seit Disneys „König der Löwen“ ist „Hakuna Matata“ so ziemlich jedem ein Begriff. Übersetzt bedeutet es so viel wie „Es gibt keine Sorgen“ und trifft somit den Lebensstil der Sansibarer ziemlich genau.

Die paradiesischen Strände mit türkisfarbenem Meer und Kokospalmen sind wohl schon allein Grund genug diesen wunderschönen Fleck Erde zu besuchen. Viele Küstenabschnitte sind touristisch noch kaum erschlossen und nicht selten trifft man bei einem Strandspaziergang lediglich auf Muscheln suchende Kinder, Kokosnüsse und Fischer, die mit ihren Booten übers Wasser segeln.

Kulturbegeisterten ist definitiv ein Besuch in Stone Town zu empfehlen. Die Altstadt gehört seit 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe und begeistert mit schmalen Gassen und kleinen Läden.

Wer auf Sansibar Urlaub macht, der sollte sich auf keinen Fall das köstliche sansibarische Essen entgehen lassen. Die Gerichte bestehen aus vielen Gewürzen und sind ein wahres Geschmackserlebnis, dennoch drängen sie sich nicht in der Vordergrund und verleihen dem Geschmack genau die richtige Note. Übrigens gilt Sansibar mittlerweile als gute Alternative zu den Malediven oder Seychellen, denn hier gibt es noch Orte, die darauf warten entdeckt zu werden und genau das macht den Charme Sansibars aus.

Sansibar

Bilder: Pixabay, l'tur

Guter Beitrag?
 
 
 

Autor

Dein Urlaub mit Wow-Effekt

Tami Uhl