l'tur Newsroom
Die Presseseite von Europas Nr. 1 für Last Minute.

Die Vereinigten Arabischen Emirate - mehr als nur Dubai & Abu Dhabi

12.10.2017

Orientalische Klänge, exotische Düfte und warmer Wüstenwind in den Haaren - das alles erlebt ihr auf eurer Reise in den Orient. Paradiesische Strände, gigantische Shoppingmalls, spektakuläre Architektur - in den Vereinigten Arabischen Emiraten erwartet euch eine Urlaubswelt mit unzähligen Facetten.

Dubai - die Stadt der Superlative

Beim Stichwort Emirate fällt wohl den meisten als Erstes Dubai ein. Die Mega-Metropole gilt nicht umsonst als Stadt der Superlative: Unfassbare 828 Meter ragt das höchste Gebäude der Welt in den Himmel. Zu Füßen des Burj Khalifa liegt die Dubai Fountain - die größte Wasserfontäne der Welt. Die Dubai Mall - das größte Einkaufszentrum der Welt - verfügt nicht nur über mehr als 1000 Geschäfte, darunter den größten Goldmarkt der Welt und 120 Restaurants, sondern auch über eine Eislaufbahn, eine 24 Meter hohe Wasserkaskade und das berühmte Aquarium inklusive Unterwasserzoo. Wow! Wenn ihr vom Rekorde-Jagen genug habt, dann gönnt euch doch einfach ein paar ruhige Stunden am Strand oder einen Wüstenausflug in ein Beduinendorf.

Die Hauptstadt - Abu Dhabi

Das größte der sieben Emirate steht dem in nichts nach: Auch in Abu Dhabi gibt es beeindruckende Megabauten, gigantische Shoppingmalls und spektakuläre Luxushotels. Das Scheichtum legt seinen Fokus aber vor allem auf Kunst und Kultur. So ist die strahlend weiße Sheikh Zayed Moschee mit ihren 82 Kuppeln und ihren prächtig gestalteten Innenräumen ein echtes Highlight. Der Kronleuchter in der zentralen Gebetshalle misst zehn Meter im Durchmesser und wiegt zwölf Tonnen. Die Insel Saadiyat Island soll in Zukunft das kulturelle Zentrum von Abu Dhabi werden. Dort steht das Zayed National Museum. Noch in diesem Jahr soll zudem ein Ableger des Pariser Louvres eröffnen. Ein Guggenheimmuseum ist ebenfalls im Bau. Wer auf Action aus ist, kommt an der Ferrari World auf Yas Island nicht vorbei. Hier gibt es - aufgepasst wieder ein Superlativ - die schnellste Achterbahn der Welt.

Doch den Zauber des Orients entdeckt ihr so richtig, wenn ihr euch weiter vor traut und fernab der Skylines von Dubai und Abu Dhabi auf Entdeckungstour geht. Deshalb stellen wir euch drei weitere Emirate vor und verraten euch warum ihr sie besuchen solltet. Vor allem denjenigen, die so richtig abschalten und das Meer genießen wollen, legen wir die weniger gehypten Emirate wärmstens ans Herz. Hier profitiert man von besseren Preisen, ruhigen Stränden und einer großen Auswahl an wunderschönen Luxushotels mit Verpflegung. Falls ihr den Spa-Bereich und die Hotelküche doch mal satt haben solltet, hier ein paar Vorschläge für eure Aktivitäten-Liste:

Ajman - Tradition & Gemütlichkeit genießen

Ajman ist das Kleinste der Emirate, hier geht es deutlich gemütlicher zu, als in den Zentren von Dubai oder Abu Dhabi, fast so als ständen die Uhren still. Der Aufenthalt in Ajman ist eine schöne Gelegenheit die Kultur und Traditionen der Vereinigten Arabischen Emirate fernab der touristischen Hochburgen zu erleben. Sightseeing ist trotzdem angesagt: die Bin Sultan Moschee gilt als älteste der Region und zeichnet sich durch ihre geradlinige Architektur aus. Ein absolutes Muss ist auch der Hafen, noch heute werden die traditionsreichen Holzsegelboote vor Ort gefertigt und man kann live dabei zusehen und stauen. Wer noch mehr über die Traditionen erfahren will, geht im Museum Ajman auf Zeitreise. Das Al Zorah Gebiet ist eine Oase in der lange, weiße Strände, türkisfarbene Lagunen und kilometerlange Grünflachen miteinander verschmelzen. Noch mehr Naturvielfalt entdeckt man auf dem Weg zur Masafout Festung, die im Hinterland Ajmans, genauer noch im Hajar Gebirge liegt. Sie diente damals als Verteidigung gegen Angreifer, heutzutage kann man sich dort über die traditionelle Verteidigungskunst informieren und die Naturvielfalt in Augenschein nehmen. Die einstündige Autofahrt von der Stadt Ajman ist diesen Anblick auf jeden Fall wert.

Ras Al Khaimah - der aufsteigende Stern am Emirate-Himmel

Ras Al Khaimah ist das jüngste der Emirate und ein besonders familienfreundliches Reiseziel. Mit atemberaubender Küstenlandschaft und vielen vier bis fünf Sterne-Hotels ist es der ideale Ort für einen entspannten Strandurlaub. Anders als in Dubai kann man häufig all inclusive-Verpflegung buchen und ist rundum versorgt.
Entgegen dem „immer größer“- Trend zeigt sich Ras al Khaimahs Architektur mit natürlichen Materialien und schlichten Formen, dafür mit Liebe zum Detail. Das Al Wadi Desert ist ein schönes Beispiel für die regionale Bauart, außerdem liegt das Hotel in einer prachtvollen Naturzone. In Ras Al Khaimah ist man stolz auf eine 7000 Jahre alte Geschichte. So kann man sich auf beeindruckende Sehenswürdigkeiten freuen, wie das majestätische Dhayah Fort aus dem 16. Jahrhundert oder das Nationalmuseum, welches im 18. Jahrhundert während der persischen Besatzung errichtet wurde und einst sogar die Residenz der königlichen Familie war. Wer mehr über die Architektur der Region erfahren möchte, besucht das Nationalmuseum. Im Museum & Center of the Navigator Ahemd bin Majid kann man alles über den traditionsverankerten Schiffbau lernen und bestaunen. Auch in Ras Al Khaimah kann man am Fischmarkt zusehen wie Handwerker die kleinen Holzboote fertigen und zwischen frischem Fisch und Meeresfrüchten wählen.

Fujairah - Perle am Golf von Oman

Das Emirat Fujairah am Golf von Oman hat glasklares Wasser und funkelnd weiße Strände, wie auch die Emirate am Persischen Golf. Wie in allen anderen Emiraten kann man sich neben dem Sonnenbaden mit einer Vielzahl an Wassersportarten vergnügen. Besonders beliebt ist Fujairah bei Aktivuralubern dank seines 90 km langen Riffs direkt vor der Küste. Als Paradies zum Schnorcheln gilt die kleine Insel Snoopy Island. Das zerklüftete Hajar Gebirge bietet Wanderern jede Menge Auswahl für Touren. Die Region ist bekannt für ihre ausgefallenen und großen Briefmarken – ein leicht zu transportierendes und deshalb nicht weniger schönes Mitbringsel für zu Hause.

Tipp für die Vereinigte Arabische Emirate: Wüstensafari

Egal für welches der Vereinigten Arabischen Emirate ihr euch entscheidet, ein absolutes Muss ist ein Ausflug in die Wüste! In den unendlichen Weiten der arabischen Wüste präsentieren sich die goldenen Sanddünen in voller Pracht und bilden ein unbeschreibliches Panorama. Ein unvergessliches Erlebnis ist dabei die Wüstensafari, die man mit Geländewagen, Quads, Pferden oder Kamelen antreten kann. Spürt während der Geländewagen-Tour durch das naturbelassene Gebiet den ultimativen Nervenkitzel und genießt bei einer Verschnaufpause das traditionell arabische Barbecue. Diese Wüstentouren werden auch mehrtägig angeboten, man kann dabei mitten in der Wüste übernachten und genießt eine Atmosphäre wie aus 1001 Nacht.

Tipp:  Wüstenflair - Vereinigte arabische Emirate
Guter Beitrag?
 
 
 

Autor

Die Vereinigten Arabischen Emirate - mehr als nur Dubai & Abu Dhabi

Sandra Kosic